Den Pool im Garten richtig reinigen

Wer über einen Swimmingpool im Garten verfügt, hat an Kosten schon einiges bewältigen müssen. Wie stolz man war und was das für ein Gefühl gewesen ist, als man das erste mal das Becken bis zum Rand voll mit Wasser füllte, wird man als frischgebackener Poolbesitzer sicherlich nicht mehr vergessen.

Danach ging es sofort in den Pool und schnell ein paar Runde geschwommen.

Wer keine Abdeckung für den Pool besitzt benötigt das richtige Reinigungswerkzeug. Selbstverständlich sollte man auch mit einer Poolüberdachung über entsprechende Reinigungsutensilien verfügen.

Was man für einen Pool alles braucht:

Ein vollgefüllter Pool zieht Laubblätter magisch an. Das bedeutet, dass man über ein Netz mit einem langem Stiel verfügen sollte, mit dessen Hilfe man das Laub von der Oberfläche entfernen kann. Für Blätter, welche bereits abgetaucht sind, benötigt man einen Poolsauger. Poolsauger entfernen zudem auch weiteren Schmutz, welcher am Boden des Beckens liegt.

Ab und an sollte man den Pool auch einmal trocken legen und mit einem Schrubber oder Mikrofasertüchern von Innen heraus säubern.

Pflege für das Wasser

Ein Pool voller Wasser ist schön, solang das Wasser noch blau ist. Die Rede ist hier nicht direkt von Verunreinigungen, welche das Wasser verschmutzen, sondern von Algen und ungleiche PH-Werte.

Wird das Wasser grün oder braun, so stimmt etwas mit dem PH-Wert nicht. Selbstverständlich sollte jeder Besitzer eines Swimmingpool genau wissen, dass das Wasser einen gewissen Chlorgehalt besitzen sollte, damit dieses unter anderem nicht dazu neigt, Algen zu bilden. Gegen Algen gibt es weiterhin verschiedene Algen-Tabletten. Neben Poolsaugern gibt es auch verschiedene Wasserfiltergeräte, welche man Abends in den Pool setzt, sodass dieser Nachts automatisch gereinigt wird.

Chlorgehalt und auch der PH-Wert sollte in regelmässigen Abständen gemessen werden. Je nach Poolgröße und der damit verbundenen Wassermenge müssen unterschiedliche Mengen an Chemikalien in den Swimmingpool gegeben werden. Ein weiterer Trick das Poolwasser länger sauber zu halten, ist vor dem Pool eine Gartendusche zu errichten, sodass jeder Poolbesucher sich dort erst einmal abkühlen darf.

Bereits vor dem Bau planen

Wer einen eigenen Swimmingpool möchte, sollte sich schon vor dem Bau genau um die Planung der Wasserfilteranlage kümmern. Verschiedene Poolmodelle verfügen über Rinnen die an den Seiten des Pools entlang verlaufen, um lästigen Schmutz am Boden des Pools abtransportieren zu können. Die Filteranlage benötigt selbstverständlich etwas Platz, welcher zusätzlich zur Größe des Pools in die Gartenumgebung eingeplant werden muss. Hierzu kommt noch, dass man sich auch Gedanken über die Stromversorgung machen sollte.