Geistheiler Philippinen

Ist es möglich Menschen, die schon alles versucht haben, von Ihren jahrelangen chronischen Leiden zu befreien? In einigen Fällen scheint dies möglich zu sein. Viele Leidende suchen zunehmend Hilfe bei so genannten Geistheilern, die im Gegensatz zu einer schulmedizinischen Behandlung Linderung der Probleme verschaffen. Menschen die sich für Geistheiler entscheiden haben ein ganz spezielles Weltbild und möchten in erster Linie spirituell geheilt werden. Körperliche Leiden sehen sie als Auswirkungen seelischer Probleme.

Geistheilung stellt den Oberbegriff diverser alternativmedizinischer, religiöser und esoterischer Behandlungsmethoden dar. Die angewendeten Methoden lassen sich jedoch nicht in die klassische Psychotherapie oder wissenschaftliche Medizin einordnen. Behandlungsmethoden sind u. a. Gebetsheilung, Seelsorge, Handauflegen, Systemische Familienaufstellung, Huna. Weitere Behandlungsmethoden der Geistheilung mit direktem körperlichem Kontakt sind Krankenwallfahrten, Magnetopathie oder. Heilenergetik. Dabei werden von Geistheilern in der Regel keine Spritzen, Medikamente oder Salben verabreicht. Es werden stattdessen Methoden und Verfahren angewendet, die theoretisch nicht wirksam sein dürften. Auch unter den Geistheilern existieren verschiedene Scharlatane. Gerade hier ist es wichtig, das bei einem ersten Treffen ob Sympathie da ist und welche Referenzen der Heiler aufweisen kann. Seriöse Heiler werden niemals Heilung versprechen oder von klassischer Medizin abraten. Abzuraten sind Heiler die im Voraus bezahlt werden wollen oder deren Honorare vollkommen überzogen sind.

Geistiges Heilen boomt seit Jahren in allen Altersklassen und Bevölkerungsschichten. Als besonders beliebt gelten die Geistheiler der Philippinen. Hier im fünftgrößten Inselstaat der Welt, westlich von Vietnam und südwestlich von Malaysia, lässt sich der Heilungsprozess hervorragend mit dem Jahresurlaub verbinden. Die Philippinen bestehen aus über 7100 Inseln und werden in drei Großregionen unterschieden: Die Inselgruppe Luzon im Norden, der zentral gelegenen Inselgruppe Visayas oder Inselgruppe Mindanao. Der Berg Apo ist die höchste Erhebung der Philippinen und im Osten der Philippinen befindet sich der Philippinengraben mit einer Tiefe von bis zu 10.540 m. Auf den Philippinen gibt es ca. 5.000 Insekten – und Tierarten sowie 14.000 Pflanzenarten. Dazu gehören Delfine, Krokodile, Papageien, Schildkröten, Makis, Schlangen, Echsen und andere. Die Einwohner der Philippinen gelten als äußerst freiheitsliebende Menschen. Die zwei friedlichen, unblutigen Revolutionen gegen das korrupte Regime zeigen dies sehr deutlich. Darüber hinaus kommt auch der Spaß bei den Filipinos nicht zu kurz. Regelmäßige Feste auf der gesamten Insel laden ausländische Gäste herzlich ein mitzufeiern.

Ihre Urlaubsreise auf die Philippinen lässt sich also hervorragend mit einem Besuch bei einem Heiler verbinden. Packen Sie ihre Koffer, fliegen Sie auf die Philippinen und lassen Sie sich von einem kompetenten Geistheiler behandeln.