Schwachstellen im Meeting beseitigen

Wer schon einmal an einem Meeting in der eigenen Firma teilgenommen hat, weis sicherlich wie spannend sich dieses Unterfangen abspielen kann. Meetings handeln in erster Linie um das aktuelle Geschehen in der Firma und behandeln daher trotz der oftmals lockeren Gesprächsatmosphäre ernste Themen. Wichtig für das Meeting ist, dass jeder sich davon angesprochen fühlt. Sobald sich Teilnehmer zu langweilen beginnen, läuft etwas schief und sollte korrigiert werden.

Zu den größten Schwachstellen eines Meetings gehören unte randerem

  • Unpünktlichkeit der Teilnehmer,
  • Fehlendes Arbeits- und Präsentationsmaterial
  • Kein festgelegter Meetingplan
  • Keine Dokumentation des Meetings, sowie fehlende Dokumentation von getroffenen Entscheidungen
  • Keine Einhaltung von Gesprächszeiten, sogenanntes Ausufern von Diskussionen

Diese Schwachstellen kosten nicht nur Geld und Zeit, sondern auch die Nerven der Teilnehmer. Dies wiederum schlägt sich auf das Gemüt der Teilnehmer aus und sorgt sowohl für Desinteresse, als auch für Langeweile.

Der Austragungsort kann eine entscheidende Rolle für die Gesprächsatmosphäre spielen. Wenn sich die Teilnehmer wohl fühlen, kann auch das Meeting lockerer verlaufen. Bei der Auswahl des Austragungsortes sollte man jedoch auch darauf achten, dass die gebuchten Räumlichkeiten über die notwendige Verpflegung und Ausstattung verfügen. Einen Meetingraum zum Beispiel in einer Gaststätte in Seiffen zu buchen ist durchaus denkbar.

Ein gut geplantes Meeting verfügt über einen festgelegten Zeitplan. Als Meetingleiter sollte man stets darauf achten, dass sich auch wirklich alle Teilnehmer an der Diskussione beteiligen. Sobald jemand längere Zeit nichts zu einem Gesprächsthema gesagt hat, sollte man diese Person direkt ansprechen. Dies mag auf den ersten Blick unangenehm erscheinen, fördert aber die Bildung einer eigenen Meinung zur aktuellen Thematik. Das einhalten von Zeitplänen ist wichtig. Der Gesprächsleiter sollte darauf achten, dass Diskussionen sich wirklich nur auf das aktuelle Thema beziehen und nicht zu stark ausufern. Ganz wichtig ist, dass Entscheidungen getroffen und auch umgesetzt werden. Sollte dies innerhalb der festgelegten Zeit nicht möglich sein, setzen Sie noch vor Zeitablauf eine Entscheidung per Abstimmung durch.