Rehakliniken in Bayern

Im wunderschönen Kurort Bad Reichenhall im Berchtesgardener Land gibt es eine nicht nur über die Grenzen Oberbayerns, sondern auch über Deutschlands Grenzen hinaus weitbekannte und anerkannte Klinik für Rehabilitation. Von 1920 bis ins Jahr 2011 wurde die Rehaklinik durch den Orden der Barmherzigen Brüder Bad Reichenhall geführt. In den vielen Jahren wurde die Klinik mit ihrem Hauptgebäude neben der Villa Maria Theresia kontinuierlich zu einer Fachklinik für Erkrankungen der Atmungsorgane, Allergien, Stoffwechsel, Diabetes sowie internistische und orthopädische Begleiterkrankungen, und auch zur Lehrklinik für Ernährungsmedizin entwickelt. Das letzte Motto des Ordens für die Klinik lautete: "'Die Wohlfühl-Klinik für Körper, Geist und Seele' - Seit mehr als 80 Jahren Inbegriff für erfolgreiche Rehabilitation!". Seit Mitte des Jahres 2011 wechselte die Trägerschaft des Haupthauses zur Rentenversicherung Bayern Süd. Die Klinik wird jetzt mit dem Motto "Klinik Bad Reichenhall - freier atmen - besser bewegen - Zentrum für Rehabilitation, Pneumologie und Orthopädie" überschrieben. Sie gehört damit zur Klinikgruppe Bayern Süd, dem Klinikverbund der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd.

Die Lage der Klinik ist als sehr ideal zu bezeichnen. Bad Reichenhall, das sehr traditionsreiche bayrische Staatsbad, ist trotz seiner eher alpinen Lage (ca. 480 über NN in einem weiten, flachen Tal, umgeben von Bergen mit bis zu 2000 Metern Höhe) durch die direkte Nähe zu eben diesem Flusstal der Saalach mit einem sehr milden Kurklima gesegnet. Durch diesen Umstand wird der Ort im touristisch-gesundheitlichen Sinne auch als "Meran des Nordens" beschrieben. Neben diesen geografischen Besonderheiten ist auch die stadtinterne Lage in der Fußgängerzone unmittelbar am sehr beliebten Kurpark mit dem Gradierwerk sehr förderlich für eine gute Rehabilitation. Darüber hinaus ist das gesamte Berchtesgardener Land für seine saubere Luft, die vorbildlich intakte Umwelt und daraus resultierend für vielseitige Wander- und andere Sportmöglichkeiten bekannt. Auch das kulturelle Flair ist nicht nur wegen der Nähe zur Stadt Salzburg ein ganz besonderes und wirkt sicher allgemein sehr unterstützend für jede Rehabilitation.

Wie oben bereits erwähnt sind die Fachbereiche die Pneumologie und die Orthopädie. Die Leistungen im Kur- und Rehabilitationsangebot allgemein sind unter anderem die pneumologische und orthopädische Rehabilitation, internistisch-pneumologische und orthopädische Diagnostik sowie Therapie. Abgerundet wird das Ganze durch die Pflege und Betreuung, ein unfangreiches Qualitätsmanagement und verschiedene Kooperationen nicht nur innerhalb des Klinikverbundes. Durch all diese Angebote bietet die Klinik ein Schwerpunkt-Rehabilitationszentrum, welches seit vielen Jahren durch wissenschaftliche Arbeit ständig um eine Optimierung des Behandlungsangebots bemüht ist und dadurch viele Standards setzt. Dabei steht der Behandlungserfolg beim Patienten immer im Mittelpunkt.

Eine reichhaltige Ausstattung, z.B. der Patientenzimmer, der Küchen und des Speisesaals, eine Cafeteria, die Sporthalle mit Bewegungsbad, eine Almedica Gutschein sowie viele Freizeitangebote runden das erfolgreiche Reha-Wohlfühlpaket nach allen Seiten ab. Wenn man hier nicht wieder fit wird, wird es woanders kaum besser...