Sicheres Motorradfahren

Motorradfahren – für einige ist es Adrenalin pur, für andere ein schönes Freizeitvergnügen, für viele das große Gefühl von Freiheit. Die Palette der angebotenen Fahrzeuge ist breit – reicht von Oldtimern über Chopper bis hin zu den Rennsportmaschinen oder Quads und Mopeds. So unterschiedlich die Maschinen auch sind, eins haben Sie alle gemeinsam – es wird eine entsprechende Motorrad Motocross Bekleidung für den Fahrer empfohlen bzw. teilweise auch vorgeschrieben. Das natürlich nicht ohne Grund, denn Motorradfahrer ist nicht ganz ungefährlich.

Schutzbekleidung

An erster Stelle sei hier die Helmpflicht erwähnt, die für jeden Motorradfahrer gilt. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben und wird bei Verstoß mit empfindlichen Geldbußen geahndet. Dies muss nicht sein, da namhafte Hersteller mit wirklich schicken Designs locken. Empfehlenswert sind Integral- und Klapphelme, da diese den Kopf rundum schützen. Im Handel werden auch Jet-Helme angeboten, diesen sind zwar zulässig, aber aufgrund fehlenden Kinnschutz ungeeignet. Ebenso wird von Radfahr-, Ski- oder ältere Helme ohne ECE-Prüfzeichen abgeraten. Wichtig ist auch, dass der Helm gut sitzt, nicht zu eng am Kopf anliegt und nicht zu groß ist.

Weitere Schutzbekleidung sind Motorradbrillen und Motorradhandschuhe. Spezielle Jacken und Hosen sind immer empfehlenswert, da diese im Falle eines Sturzes oder Unfalls eine wichtige Schutzfunktion übernehmen. Vor allem wenn Sie zusätzlich mit Protektoren ausgestattet sind, die für den Rücken- und Brustbereich, sowie Ellenbogen und Knie oder Hüfte im Handel angeboten werden.  Motorradjacken und -hosen sollten enganliegend sein, jedoch so dass man noch bequem agieren kann. Knöchelhohe Motorradstiefel runden die Schutzbekleidung ab. Hierbei sollte auch ein Augenmerk auf Schnürsenkel gerichtet werden, um eine zusätzliche Unfallgefahr zu vermeiden. Hinsichtlich dem Material der Schutzbekleidung hat man die Wahl zwischen Leder und Textilstoffen. Die Kombi kann man sich je nach Geschmack bzw. Vorlieben individuell zusammenstellen.

Funktionalität

Schutzbekleidung schön und gut, aber was ist mit der oftmals dunkel gehaltenen Schutzbekleidung bei sommerlichen Höchsttemperaturen? Oder wenn man nachts noch unterwegs ist? Deshalb ist es beim Kauf wichtig zusätzlich auf gut belüftete, mit Reflektoren ausgestatteter Bekleidung zu achten. So dass man während der Motorradfahrt nicht überhitzt und auch nachts für alle Verkehrsteilnehmer gut sichtbar ist.

Beherzigt man diese Schutzmaßnahmen steht einer entspannten Motorradtour nichts entgegen.