Der Winter rückt näher.

Mit dem immer näher kommenden Winter sollte man bereits jetzt schon sich auf die Suche nach der für diese kalte Jahreszeit bestens geeignete Kleidung machen.

Winterjacken, Winterstiefel und Handschuhe und selbstverständlich eine ordentliche Skihose Damen sollte da keinesfalls fehlen. Frauen von Welt wissen dabei genau worauf es zu achten gilt.

Die richtige Skihose muss sehr viele Dinge gleichzeitig können, um zufriedenstellend zu sein.

Zu den wichtigsten Punkte gehören zum Beispiel die Fähigkeit wasserabweisend zu sein und dabei selbstverständlich besonders atmungsaktiv zu bleiben. Weiterhin sollte der Tragekomfort gewährleistet sein, um Aktivitäten wie Rodeln, Snowboarden und Skifahren zu ermöglichen.

 

Skihose Damen
Die Wassersäule ist zu beachten.

Die sogenannte "Wassersäule" gibt an, was der für die Hose verwendete Stoff in Wirklichkeit aushalten kann. Dabei wird der Stoff gespannt und auf ihn ein Röhrchen mit Wasser mehr und mehr gefüllt. Je höher diese Wassersäule dabei ist, desto mehr Wasser kann die Skihose im Endeffekt abhalten. Unter realen Bedingungen vergleicht man dies mit Regen und Schneewetter.

Neben der Wassersäule sollte die Hose auch atmungsaktiv sein. Die Atmungsaktivität nimmt jedoch ab, je höher der Wert für die Wassersäule ist. Hier ist es ratsam einen guten Mittelwert zu finden.

Empfehlenswert ist es die Hose vor dem Kauf einmal anprobiert und ein paar Meter damit gelaufen zu sein.

Beim Tragen der Hose fallen einem viele Dinge auf. Hat man genug Bewegungsfreiheit, kann man damit problemlos sitzen und wieder aufstehen? Wo und wie sind die Taschen angebracht und über welche Verschlüsse verfügen diese? Besonders im Winter beim Skifahren trägt man oftmals Handschuhe und mit diesen ist es nicht immer unbedingt einfach jede Verschlussart öffnen zu können. Ebenso sollte man bei der Wahl des Modells darauf achten, ob man Hosenträger möchte oder lieber nicht.

Weitere wichtige Einzelheiten sind die Füllung, beziehungsweise die Fütterung der Hose.

Skihose Damen sollte sowohl leicht sein, als auch warm halten können. Ebenso wichtig ist, ob und wie die Beinabschlüsse verschlossen sind. Die meisten Jacken bieten Reißverschlüsse oder Klettverschlüsse an, welche den Schnee daran hindern einzudringen.

Weitere Dinge die zum Tragekomfort beitragen können sind seitliche Ventilationsöffnungen, welche mittels eines Reisverschlusses geöffnet und geschlossen werden können. Sollte es also doch zu warm in der Hose werden, kann man über kurz oder lang so für etwas Abkühlung und einer guten Luftzirkulation sorgen.

 

Das Wichtigste zum Schluss.

Die richtige Skihose sollte selbstverständlich auch gut Aussehen, damit man jederzeit einen starken Auftritt hinlegen kann. Glücklicherweise gibt es Skihosen in sehr vielen Farben und Schnitten, sodass einem eine schier unendliche Auswahl zur Verfügung steht.