Sonnenschutz und Beschattung

Eigentlich freut sich nahezu jeder auf den Sommerurlaub mit viel Sonne und guter Laune. Manche können gar nicht genug Sonne bekommen, andere leiden dagegen recht stark unter zu langen Belichtungszeiten durch den hellen Stern in der Mitte unseres Sonnensystems. Im Urlaub am Strand kann man sich ziemlich schnell und bequem vor den warmen Strahlen schützen. Ein Sonnenschirm, ein Baum, die Flucht ins kühle Nass oder der Rückzug ins klimatisierte Hotelzimmer sorgen für das Bewahren des notwendigen kühlen Kopfes. Und das eben sehr unkompliziert und schnell. Dafür sind wir als Menschen ja eben auch mit sehr effektiven Fortbewegungsapparaturen ausgestattet. Doch was ist in Situationen, wo man sich oder etwas nicht einfach so mal schnell dem erhitzenden Einfluss der Sonne durch Flüchten entziehen kann? Wie sieht es insbesondere im Bereich von Haus und Garten aus?

moderner Sonnenschutz

Durch moderne Architektur, ermöglicht durch immer bessere Baumaterialien, werden viele Gebäude heutzutage so gebaut, dass diese auf natürlichem Wege sehr viel Licht ins Innere lassen. Manche Fassadengestaltung erfolgt dabei mitunter komplett aus Glas in einer fast unsichtbaren Metallkonstruktion. Dies dient nicht nur zur Prüfung des Sprichwortes "Wer im Glashaus sitzt...", sondern in erster Linie dem behaglichen Wohngefühl in einer natürlich hellen und freundlichen Wohnumgebung. Denn dass zu wenig Licht sehr negative Auswirkungen nicht nur auf die menschliche Psyche hat, ist nicht erst seit heute allgemein bekannt. Und nicht nur das einfallende Licht solcher großzügigen Flächenverglasungen macht den Reiz aus, sondern auch der nahezu unverbaute Blick nach draußen, besonders bei der Sicht auf ein schönes Objekt wie etwa einen Park oder ähnliches.

Doch bei allem Komfort hat so ein Glashaus eben auch seine Schattenseiten. Jedoch leider nicht im wörtlichen, sondern nur im praktischen Sinn. Denn die Schattenseite ist eben der von den Gewächshäusern bekannte Treibhauseffekt, der zu einer immensen Erwärmung des Wohnraumes bei intensiver Sonneneinstrahlung führt. Mit innen angebrachten Jalousien oder Rollos kann man diesem Effekt nicht wirklich begegnen, denn wenn die Strahlen einmal hinein sind, lassen sie einen Großteil der Wärme trotzdem im Inneren zurück. Effektive Abhilfe schafft wirklich nur eine Beschattung, welche die Sonnenstrahlung schon vor der Verglasung abfängt oder wenigstens entsprechend filtert.

Moderne Leichtbaumaterialien und Kunststofffasern bieten auf diesem Gebiet heute sehr interessante Möglichkeiten, einen gut durchdachten und hochtechnisierten Sonnenschutz zu realisieren. Und das nicht nur an der großen Glasfassade, sondern auch am Wintergarten, am Gewächshaus, über der Terrasse und an vielen anderen Objekten, bei denen ein Sonnenschutz unbedingt angebracht ist. Oder eben angebracht werden muss. Markise, Rollo, Fensterladen oder Jalousie - so altbacken diese Begriffe sich auch anhören mögen, die gestalterischen Möglichkeiten eines modernen High-Tech-Sonnenschutzes bieten sie heutzutage allemal.