Zwiebelschalenprinzip gegen Erkältungen

Der Herbst steht langsam vor der Tür und schon geht es los mit den Erkältungswellen. Besonders nach einem heißen Sommer unterschätzen viele Menschen die rasch abfallenden Temperaturen und ziehen sich die ein oder andere Erkältung zu.

Sobald es draussen wieder kälter wird und die Temperaturen spürbar fallen, sollte man damit beginnen wärmere Kleidung anzuziehen. Wenn es dann so richtig kalt geworden ist, sollte man auf das sogenannte Zwiebelschalenprinzip zurückgreifen.

Was versteht man unter Zwiebelschalenprinzip?

Hierbei handelt es sich um ein Prinzip, wie und wieviel Kleidung man anziehen sollte, um gut gerüstet durch die kalten Jahreszeiten zu kommen. So wie auch eine Zwiebel verschiedene Schalen besitzt, so soll man sich mit mehreren verschiedenen Kleidungsschichten anziehen. Die einzelnen Schichten besitzen ganz unterschiedliche Aufgaben, welche von einfacher Wärmedämmung bis hin zum Abtransport von Schweiss reichen.

Die einzelnen Schichten:

Jede Schicht im Zwiebelschalenprinzip besitzt seine ganz eigene Funktion:

Die innerste Schicht

Bei der innersten Schicht handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt um die Unterwäsche. Die Aufgabe dieser Schicht ist es den Schweiß vom Körper an die nächsten Schichten weiterzugeben. Hierfür ist es wichtig, dass diese Schicht besonders eng am Körper anliegt. Für diese Schicht eignet sich als Material besonders Polyester.

Die zweite Schicht

Das für diese Schicht verwendete Material ist Fleece oder ein Mischgewebe aus Wolle. Die Kleidungsstücke, welche in diese Kategorie fallen sind zum Beispiel Fleece-Pullover.

Die Aufgabe dieser Schicht ist es, die Körperwärme zu speichern.

Die äußerste Schicht

Bei der Außenschicht handelt es sich um Kleidungsstücke, wie zum Beispiel Jacken und Hosen. Wie der Name der Schicht schon vermuten lässt, kann es sich hierbei also um eine Regenjacke für nasses Wetter handeln oder um eine passende Regenhose. Die Außenschicht kann je nach Wetterbedingungen unterschiedlich sein. Besonders bei langen Unternehmungen an der frischen Luft bei Regen, sollte die Outdoorjacke wasserabweisend sein. Neben der Fähigkeit wasserabweisend zu sein, sollte die Jacke auch weiterhin atmungsaktiv bleiben.

Weitere Utensilien

Natürlich spielen auch die Schuhe eine wichtige Rolle, denn kalte Füße sollte man um einer Erkältung vorzubeugen dringend vermeiden. Natürlich gehört zu einer wetterfesten Ausrüstung auch ein Regenschirm.

Das Zwiebelschalenprinzip gilt nicht nur für Wanderungen, sondern auch für den Sport im Freien bei nasskalten Temperaturen. Eine Erkältung kann man sich mit dem Trick des Zwiebelschalensystems auf eine sehr einfache Art und Weise ersparen. Ein weiterer besonderer Vorteil ist, dass man dank der Schichten je nach sich ändernder Wetterlage auch einige Schichten einfach ausziehen kann.